Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies (auch von Drittanbietern) einverstanden. Weitere Informationen OK, schließen

Alpinschule Pustertal

Grießt enk!

Die Alpinschule PUSTERTAL gibt es nun schon über 30 Jahre. So wie unser Tal seit jeher eine wichtige Verbindung zwischen West und Ost sowie Süd und Nord darstellt, fühlen auch wir uns unseren Gästen verbunden. Es sind die gemeinsamen Erlebnisse, das gegenseitige Vertrauen, das Teilen der beiden Seilenden, die geselligen Stunden nach einer Tour, … die zusammenschweißen und die Basis manch guter Kameradschaft/Freundschaft sind.

 

In den letzten Jahrzehnten hat sich sehr viel getan. Telefonierte man vor 30 Jahren fast ausschließlich über  Festnetz, trägt heutzutage fast jeder Bergsteiger ein Handy mit sich im Rucksack. Das WLAN hat auf den Schutzhütten Einzug gehalten. Wir sind beinahe pausenlos erreichbar. Kein Wunder, dass viele die Flucht ergreifen. Natur und Berge sind ein wunderbarer Ort, sich zurückzuziehen, die leeren Batterien aufzuladen um mit viel Elan in den Alltag zurück zu kehren. Komm nach Südtirol ins schöne Pustertal, und entdecke mit uns die Dolomiten - wandernd oder kletternd im Sommer, auf Skiern oder Schneeschuhen im Winter. Wir freuen uns auf dich!
Alpinschule Pustertal

Gutschein schenken

Unvergessliche Erlebnisse, Momente des Glücks, wertvolle Zeit – das besondere Geschenk für jeden Anlass.

Wir beraten dich gerne!

Gründer

Paul Sapelza

 +39 348 2290640

„Wie sag ich es in zwei  Zeilen?“ Im zarten Alter von 13 Jahren entdeckte ich die Liebe zu den Bergen. Zur Lausbubenzeit durchkletterte ich die großen Dolomitenwände und mit 21 wurde das „Bergführen“ zu meinem Lebensinhalt: viele wertvolle Begegnungen auf fantastischen Routen. Seit fast 30 Jahren schenkt mir das Berg Führen viel Freude und Freunde. Was gibt es Schöneres!
Der Berg ruft. Luis Trenker





Leistungen

Das ganze Jahr mit uns unterwegs!

Es gehört wohl zum Schönsten, was es gibt, sich ein Land zu erwandern.
Erika Hubatschek